*****************************************

Zeit für ein Nickerchen

Ein neu geborenes Baby braucht eine Menge Schlaf und wenn es nicht schlafen kann, ist es womöglich hungrig oder seine Windel muss gewechselt werden. Am Anfang ist es nicht ganz einfach, zu wissen, weshalb Ihr Baby weint oder ob es müde ist. Doch wenn Sie sich beide an Ihre Routine zu gewöhnen beginnen, werden Sie bald die Hinweise verstehen lernen, die Ihnen sagen, dass Ihr Baby ein Nickerchen braucht. Sie sollten dafür sorgen, dass es tagsüber häufig genug ausreichend lange Schlafpausen bekommt, so dass Sie nicht so viele Probleme haben, es nachts zum Einschlafen zu bringen.

Selbst ein sehr kleines Baby reibt sich die Augen wenn es müde ist. Es wird gähnen und vielleicht quengelig werden. Wenn die Kinder ein wenig älter werden, kann es auch sein, dass sie besonders aktiv werden wenn sie müde sind und versuchen, den Schlaf zu vermeiden.

Versuchen Sie, während des Tages regelmäßige Schlafzeiten einzuhalten. Wenn Ihr Baby drei Mal am Tag ein Nickerchen macht, empfiehlt es sich, die Zeiten auf den mittleren Vormittag, den frühen Nachmittag und den späten Nachmittag zu verteilen wenn Ihr Baby um 19.30 oder 20.00 Uhr abends für die Nacht ins Bett gebracht werden soll.

Oft werden Babys genau um die Zeit müde, wenn die Eltern zu Abend essen wollen. Das bringt die Eltern in ein Dilemma. Lassen sie das Baby schlafen und riskieren es, selbst nicht um die übliche Zeit ins Bett zu kommen? Oder versuchen sie, das Baby wach zu halten bis das Abendessen vorbei ist und bringen es vielleicht ein wenig eher ins Bett als üblich?

Die meisten Eltern werden sich dafür entscheiden, das Baby ein wenig länger wach zu halten um selbst zur gewohnten Zeit schlafen gehen zu können. Doch wenn es für das Kleine ein sehr anstrengender Tag gewesen ist, dann lassen Sie es doch ein sehr kurzes Schläfchen halten und wecken Sie es dann sanft wieder um es zu füttern und ein wenig zu spielen bevor Sie es für die Nacht in sein Bettchen bringen.

Denken Sie daran, sowohl für die kleinen Schläfchen zwischendurch als auch für die Zeit zum nächtlichen Schlafengehen Rituale einzuführen, damit Ihr Baby sich daran gewöhnt, zu regelmäßigen Zeiten zu schlafen.